In der Geschichte bekannt unter dem Namen Aventura Zero mit Jimmy Cornell an Bord, wurde der elektrische Prototyp 4.zero vor kurzem von einem anderen bekannten Abenteurer namens Malcom Wood erworben. Doch was haben sie gemeinsam? Dieselbe Ideologie: auf den Klimawandel aufmerksam zu machen und nachhaltiges Segeln mit elektrischer Energie zu ermöglichen.

 

Malcolm ist mit dem Segeln vertraut: Er hat auf 420ern begonnen und später als Teenager 50-Fuß Yachten geskippt. Malcolm ist leidenschaftlicher Umwelt-Filmemacher und sozialer Unternehmer und beteiligt sich an zahlreichen Produktionsinitiativen im Bereich des Films und der Umwelt-Medien. Hierzu gehört auch die weltbekannte Produktion „A Plastic Ocean“. Durch die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Personen verfolgt Malcom das Ziel, an einer Reihe von Filmen über Umwelt zu arbeiten, die im Laufe der nächsten Jahre ausgestrahlt werden sollen. In diesen möchte er globale Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert sind, sowie mögliche Lösungen aufzeigen. Sein letzter Film „The Last Glaciers“ setzt sich mit der größten Herausforderung der Menschheit, dem Klimawandel, auseinander und wurde von einigen der weltweit angesehensten wissenschaftlichen Institutionen, wie NASA, MIT, INAIGEM, ICIMOD sowie Arctic Basecamp, GLACIOCLIM, Universität Oxford und Climate Outreach, unterstützt. Er bekam Anerkennung für seine Arbeit auf dem Gebiet der Nachhaltigkeit und wurde als erster Gleitschirmflieger, Speedflyer und Filmemacher, der sich an den UN-Kampagnen für Umweltschutz beteiligt, von den Vereinten Nationen zum Botschafter des Klimawandels ernannt. Er hat ebenfalls Meru Projects, eine Stiftung und grüner Fonds, ins Leben gerufen, um Hilfsorganisationen, NGOs und Forschungen rund um Technologien zu unterstützen, die darauf abzielen, eine bessere und grünere Umwelt für unsere Kinder mit Schwerpunkt auf Umwelterziehung zu schaffen.

 

Seine nächste Challenge ist es, Pionier des Null-Emissions-Segelns zu werden, indem er den in Meru umbenannten Prototyp „4.zero“ testet. System und Motor funktionieren komplett elektrisch, sodass er ohne jegliche CO2-Emissionen genutzt werden kann. Dieses Boot wurde für die bestmögliche Langfahrt-Segelleistung seiner Kategorie entworfen. Seine Fähigkeit während des Segelns Energie regenerativ durch Propeller, Wind und Sonne zu erzeugen, verleiht ihm grenzenlose Autonomie. Diese umweltfreundliche Innovation ermöglicht es dem Segler, rund um die Welt zu segeln und dabei die Natur in ihrer ursprünglichsten Form zu erleben.

 

Malcolm wird eine Reihe von Videos drehen, um seinen Lernprozess und den Weg vorzuführen, den wir alle gehen können, um auf diese neue Art zu reisen. Bleiben Sie dran, um seine Abenteuer zu verfolgen.

Weitere Informationen über Outremer finden Sie im Presseraum

Continuez à naviguer

6 November, 2022

Départ 5X We Explore (Route du Rhum)

Roland Jourdain wird am 6. November an Bord der Outremer 5X We Explore (aus Flachsfasern) von St. Malo zur Route du Rhum – Destination Guadeloupe – aufbrechen

12 Juli, 2022

Outremer 5X We Explore – Vorbereitung für die Route du Rhum 2022

Der Skipper Roland Jourdain hat an Bord des Outremer 5X Racing – We Explore gerade das Qualifizierungsrennen von Cascais in Portugal nach Concarneau in Frankreich beendet.