2016 nahm das norwegische Ehepaar Knut und Anita zum ersten Mal mit ihrer Outremer 45 Mais Uma am Outremer Cup teil. Das war nur der Anfang des Abenteuers. Damals ahnten sie noch nicht, dass sie die Geschichte von Outremer mitschreiben würden.

 

Mais Uma ist die erste Outremer 45, die eine komplette Weltumsegelung absolviert hat: von La Grande-Motte nach Brasilien, durch den Panamakanal, Neuseeland, Neukaledonien, Australien, Südafrika und dann zurück nach Brasilien, gefolgt von einer weiteren Atlantiküberquerung und einem Zwischenstopp in Gibraltar Mitte Mai.

Dies ist eine von vielen möglichen Routen, aber bei weitem die Lieblingsroute von Kreuzfahrern. Sie bietet günstige Winde und Strömungen, eine hilfsbereite Seglergemeinde entlang der Strecke, Ziele mit gut etablierten Hafeneinrichtungen und Dienstleistungen und natürlich einige wunderschöne Landschaften…

Dies ist eine lebensverändernde Erfahrung, von der wir unbedingt mehr erfahren wollten! Sehen Sie unten, wie das Paar uns mehr über die Höhepunkte ihrer Reise und ihre Erfahrungen mit der Outremer 45 Mais Uma erzählt.

 

 

Ein schwieriges Ende der Reise.

Dies ist ein gutes Beispiel für die Fähigkeit der Outremer 45, gegen den Wind zu segeln. Uma hat sich einer Herausforderung gestellt, an die sich nur wenige Segler gewagt hätten: einen ganzen Monat lang nonstop gegen Wind und Strömung!

Diese Herausforderung musste angenommen werden, um rechtzeitig zum Outremer Cup an diesem Wochenende anzukommen.

Seit sie Natal verlassen haben, konnten Anita und Knut die Schoten nicht mehr loslassen: seit der Überquerung des Äquators, mit Strömung und anhaltenden Nordostpassaten. Uma und die Crew haben tapfer über 3500 Meilen ohne Unterbrechung zurückgelegt. Sie konnten den Duft der Kapverden riechen, wendeten, um Santo Antão zu berühren, dann ein Stück weiter zu den Kanaren, näherten sich den Azoren und wendeten schließlich zur Straße von Gibraltar, die sie wieder durchquerten… durch Wenden.

Ein kurzer Zwischenstopp in Malaga, Zeit, um sich mit frischen Lebensmitteln einzudecken und ein wohlverdientes Bier zu trinken, und schon ging es weiter, immer noch gegen den Wind!

Weitere Informationen über Outremer finden Sie im Presseraum

Mehr entdecken

31 Januar, 2024

Outremer 52 als European Yacht Of The Year 2024 ausgezeichnet

Die Verleihung der European of the Year ist vorbei, und das Outremer-Team hat mit großer Freude die Auszeichnung European Yacht Of The Year 2024 in der Kategorie Mehrrumpfboote für sein neuestes Modell, die Outremer 52, entgegengenommen

6 Juli, 2023

Rekordzahl von Outremer-Katamaranen bei ARC/ ARC+ angemeldet

7 Eigner aus Übersee haben sich entschieden, die Herausforderung der ARC+-Rallye anzunehmen, und 3 weitere werden auf der traditionellen ARC-Route segeln. Abfahrt im November 2023.